Logo

Wo ist der beste Ort für einen Heiratsantrag?

Zu allererst sollte man sich Gedanken darüber machen, welcher Ort für einen persönlich der perfekteste für DIE Liebeserklärung zu sein scheint. Gibt es Hobbys, die man gemeinsam leidenschaftlich teilt? Heißt: Geht man gerne zusammen tauchen, kann man, wenn man ganz ausgefallen sein möchte, beim Tauchen einen Heiratsantrag machen.

Überlege dir, was dich und deinen Partner verbindet.
 Vom gemeinsamen Lieblingsrestaurant, vertrauten Zuhause bis hin zum romantischen Picknick, Konzert oder mal ganz anders bis hin zum Flashmob oder beim gemeinsamen Bungee-Jumping, sind dieser wunderbaren Liebeserklärung keine Grenzen gesetzt.

Gemeinsames Lieblingsrestaurant

Der Heiratsantrag könnte z.B. ganz romantisch im gemeinsamen Lieblingsrestaurant stattfinden. Bei Kerzenschein, gemütlicher privater Atmosphäre und schönem Essen, könnte man DIE Frage stellen. Wenn man ganz romantisch ist, kann man vorab mit dem Gastwirt sprechen und ihn darum bitten, zum gegebenen Zeitpunkt das gemeinsame Lieblingslied bzw. Kennlern-Song abzuspielen.

Tipp: Vermeide es, der Zukünftigen den Verlobungsring in einem Sektglas zukommen zu lassen. Durch die Hollywoodfilme mag es den Anschein haben, dass es romantisch sei und die Frauen darauf stehen, aber mal ehrlich, wer möchte schon, dass die zukünftige Ehefrau sich noch wohlmöglich daran verschluckt?

Romantisches Dinner Zuhause

Der Traum vieler Frauen ist es, nach Hause zu kommen, die Wohnung ist in Kerzenlicht getaucht, überall sind Rosen verstreut, der Duft von frischgekochtem Essen liegt in der Luft und der Mann stellt beim romantischen Essen die ganz besondere Frage. Was für den Mann vielleicht nach purem Kitsch klingen mag, ist für die Frau oft DIE Liebeserklärung. Denn wie sagt man so schön: Liebe geht durch den Magen. Das Schöne bei dieser Auswahl des Ortes ist vor allem die vertraute Umgebung, das gemeinsame Zuhause. Warum also lange den Kopf zerbrechen, wenn man das gemeinsame Zuhause für diesen besonderen Moment in den wohl schönsten Ort verwandeln kann.

Konzert

Während bei einem romantischen Dinner Zuhause oder bei einem gemütlichen Abendessen im Lieblingsrestaurant eher ein privateres romantischeres Flair herrscht, bringt ein Heiratsantrag bei einem Konzert weitaus mehr Nervenkitzel mit sich, auch das Ambiente ist dort keinesfalls privat.

Aber durchaus gibt es Menschen, denen es gefällt vor Publikum zu stehen und es gibt einem ja auch einen gewissen Adrenalin-Kick. Natürlich soll es dabei nicht um den gewissen Kick gehen, sondern eher darum seiner / seinem Liebsten einen besonderen und außergewöhnlichen Antrag zu machen. Besonders ist diese Art von Antrag in jedem Fall, denn wer würde es nicht eindrucksvoll finden und sich geehrt fühlen, wenn der Liebste oder die Liebste einem eine Liebeserklärung vor so einen breitem Publikum macht.

Jedoch gibt es bei dieser Art des Antrages einige Hürden zu bewältigen: Zum einen sollte man der Typ dafür sein, denn es gibt nichts Schlimmeres als sich bei so einem wichtigen Moment total unwohl zu fühlen, immerhin wird man von mehreren Menschen beobachtet. Zudem macht es einem nur noch nervöser, wenn man Angst vor der Scham hat, falls der Liebste oder die Liebste die Frage doch nicht so beantwortet, wie man es sich natürlich erhofft und auch erwartet. Solche Fälle gab es auch schon, aber dennoch gibt es hier kein Grund zur Panik! Führt ihr eine solide und gefestigte Beziehung wird der Frage nichts und niemand im Wege stehen und dein/e Partner/in wird dir höchstwahrscheinlich weinend und bejahend um den Hals fallen. Zu guter Letzt bräuchte man bei dieser Art Antrag Kontakte zu den Bands, dem Management oder Veranstalter des Konzertes, um überhaupt die Erlaubnis zu bekommen, auf die Bühne zu dürfen. Meistens stellt sich dort aber niemand quer, wenn es sich um solch einen schönen Anlass handelt.

Solltest du dich für diese Art des Antrages entscheiden, kontaktiere uns gerne per E-mail, wir helfen dir gerne bei der Kontaktaufnahme zum Veranstalter etc.

Flashmob

Wenn man bei youtube „Flashmob Heiratsantrag“ eingibt, findet man zahlreiche Videos dazu.
Wem das so gar nichts sagt, der findet unten einige Links dazu.

Ursprünglich steckt hinter dem sogenannten "Flashmobben" ein politischer Sinn. Der große Hype um das Flashmobben führte dazu, dass sich Menschen aus purem Spaß trafen, um gemeinsam lustige Aktionen durchzuführen. Auch Rund um das Thema Hochzeit hat sich das Flashmobben etabliert und wird vor allem für einen unvergesslichen Heiratsantrag zu Nutze gezogen.
Auch hier gilt wieder: Man muss ein offener Typ dafür sein, etwas einzustudieren, von vorne bis hinten alles durchzuplanen und sich gegebensfalls einem großen Publikum zur Show zu stellen. Vor allem muss man in der Lage sein, alles geheim zu halten, damit der/die Liebste der Überraschung nicht auf die Schliche kommt. Denn wie furchtbar wäre es, wenn sich so viele Menschen die Mühe machen, um etwas einzustudieren und dann fällt alles ins Wasser, weil der/die Liebste es schon erahnt hat. Um so eine Aktion planen zu wollen, sollte man sich vorher kurz überlegen, ob man so etwas riesengroßes starten möchte. Möchte man zudem auch ganz viele Leute miteinbeziehen, unter anderem auch Leute, die man nicht kennt. Dazu gibt es im Internet für viele Städte Communitys, die man anschreiben kann und von seinem Vorhaben erzählen kann. Oder möchte man es doch eher klein und überschaubar halten, nur die engsten Freunde einweihen und diese eventuell fragen, ob sie Lust haben, dabei mitzumachen.
Tipps und Anregungen für solche Aktionen kann man sich am Besten bei youtube holen oder bei den Communitys nachfragen, die in vielen Städten Deutschlands häufig Flashmobs organisieren oder einfach die Familie fragen, ob sie Ideen haben.

Egal für welche Art von Antrag man sich letzten Endes entscheidet, wichtig dabei ist, dass man sich selbst treu bleibt. Man sollte nichts tun, wobei man sich unwohl fühlt. Wenn man also kein Mensch ist, der gerne vor einem Publikum steht, sollte man sich auch nicht dazu zwingen, den Heiratsantrag vor einer großen Menschenmasse zu machen. Man sollte sich immer vor Augen halten, dass es nicht darum geht, den spektakulärsten Heiratsantrag zu machen, sondern vielmehr darum, dass der Antrag und die daraus resultierende Liebeserklärung an seinem Partner / seiner Partnerin von Herzen kommt. Ganz gleich wie verrückt die Aktion ausfällt oder auch nicht, der/die Liebste wird sich vor allem an die rührenden Worte, den wundervollen Moment und an die ganz besondere Frage erinnern.

ilove-hochzeit.de