Brautschuhe in Pfennigen bezahlen

In der modernen Gesellschaft gilt dieser traditionelle Brauch immer noch als sehr beliebter Brauch. Viele Brautläden nehmen heute noch Cents als Bezahlung der Brautschuhe entgegen, dies sollte aber vorher erstmal in dem Brautgeschäft erfragt werden.
Ursprünglich sparten schon junge Mädchen Pfennige für ihre Brautschuhe zusammen und wurden dabei von der Familie unterstützt. Es galt: Je wertvoller die Brautschuhe am Ende waren, desto sparsamer war die Braut und sicherte damit dem Ehemann eine sorgenfreies finanzielles Leben mit der Braut zu.
Während diese Tradition also früher die Sparsamkeit der Braut symbolisierte, kannst du diesen Brauch und damit das Sammeln der Münzen für deine Brautschuhe auch als Vorfreude auf die bevorstehende Hochzeit ansehen.
Tipp: Um einen Überblick über die ersparten Münzen zu halten, kannst du diese regelmäßig in dafür vorgesehenes Papier einrollen. Papierrollen für die Centstücke erhält man bei jeder Bank.