Baumstamm-Sägen

Zu den beliebtesten Aktionen, im Anschluss der Trauung, gehört das traditionelle Baumstamm-Sägen. Dieser Brauch wird gerne von den Verwandten oder Trauzeugen organisiert, um den Zusammenhalt und die Teamfähigkeit des Brautpaares auf die Probe zu stellen.
Während die Gäste nach der Trauung ihre Glückwünsche und Gratulation an das Brautpaar übergeben, wartet direkt danach harte Arbeit auf das frisch vermählte Paar. Ein großer Baumstamm wird dem Brautpaar in den Weg gestellt und eine Säge zur Verfügung gestellt, welche auf beiden Seiten Griffe hat. Nun geht es darum, dass Braut und Bräutigam gemeinsam und in Teamarbeit den Baumstamm durchsägt. Nur wenn es dem Brautpaar gelingt gleichmäßige und aufeinander abgestimmte Bewegungen durchzuführen, kann der Baumstamm in der Mitte zu Bruch fallen und das Ziel wäre damit erreicht.